Einen Ausflug in die Fränkische Schweiz ist für uns im Sommer einfach ein Muss. Wir waren diesmal mit dem Cabrio unterwegs und nehmen euch mit auf eine kleine Spritztour entlang der berühmten Burgenstraße in Oberfranken.

Mit dem Cabrio durch die Fränkische Schweiz

Ein Sommertag in der Fränkischen Schweiz

Die Fränkische Schweiz zählt zu den beliebtesten Urlaubszielen in Bayern. Auch uns bezaubert sie mit ihrer unvergleichlich schönen Landschaft immer wieder aufs Neue. Obendrein warten hier unzählige Sehenswürdigkeiten an jeder Ecke darauf, entdeckt zu werden: 

Romantische Schlösser und Burgen, imposante Felsformationen, jahrhundertealte Höhlen und natürlich hervorragendes Bier! Wann immer wir die Möglichkeit haben, zieht es uns bei schönem Wetter daher raus aus der Stadt in die „Fränkische“. Was für ein Glück, dass wir sie als gebürtige Bayreuther direkt vor der Haustür haben!

Unser Tipp: Eine Spritztour mit dem Cabrio

An diesem herrlichen Sommertag haben wir uns sogar extra ein Cabrio geliehen. Genauer gesagt ein Fiat 500 Cabrio, mit dem wir bei strahlend blauem Himmel einen Abschnitt der berühmten Burgenstraße in Oberfranken erkunden wollen. Was sollen wir sagen, das war die beste Idee überhaupt! 

Denn die Fränkische Schweiz ist einfach geradezu prädestiniert für eine Ausfahrt mit dem Cabrio! Gerade mit so einem wendigen kleinen Flitzer wie dem Fiat 500 macht es gleich noch viel mehr Spaß, sich durch die serpentinenartigen Straßen zu schlängeln und dabei die unfassbar grüne Berg- und Hügellandschaft zu bewundern.

Unsere besten Tipps für euren Ausflug in die Fränkische Schweiz mit dem Cabrio verraten wir euch jetzt!

Felsenlandschaft Fraenkische Schweiz
Burgenstraße Fraenkische Schweiz Aufseß

Sightseeing in der Fränkischen Schweiz: Entlang der Burgenstraße

Die Burgenstraße führt einmal quer durch Deutschland von Mannheim in Baden Württemberg bis nach Bayreuth in Bayern. Auf der etwa 780 Kilometer langen Ferienstraße könnt ihr mehr als 60 Burgen und Schlösser besichtigen. 

Ein kleiner Streckenabschnitt der Burgenstraße führt dabei auch durch die Fränkische Schweiz in Oberfranken. Früher war es uns gar nicht so bewusst, dass es hier in der Nähe so viele Schlösser und Burgen zu sehen gibt! Ein Grund mehr, sich auf Entdeckungstour zu begeben!

Burgenstraße Schloss Unteraufseß

Damit ihr einen ersten Überblick bekommt, welche Hotspots in der Fränkischen Schweiz unserer Meinung nach absolut sehenswert sind, haben wir hier die schönsten Schlösser und Burgen im Bayreuther Umland für euch gesammelt:

Fast wie im Märchen: Schloss Greifenstein

Unser erstes Ziel entlang der Burgenstraße ist Schloss Greifenstein in Markt Heiligenstadt. Die kleine Schlossanlage mit den vielen Türmchen und Zinnen thront majestätisch über dem kleinen Ort und wirkt fast wie aus der Zeit gefallen. Ein waschechtes Märchenschloss mitten in der Fränkischen Schweiz!

Schloss Greifenstein liegt am Ende einer prächtigen Lindenalle, deren Bäume bereits über 300 Jahre alt sind. Als wir mit unserem Fiat 500 Cabrio durch die schattige Allee auf das Schloss zufahren, fühlt es sich fast so an, als wären wir auf einer von Zypressen gesäumten Landstraße in der Toskana. Urlaubsfeeling pur!

Wo früher noch eine Zugbrücke war, gelangt man heute über eine Steinbrücke durch das schwere Holztor in den malerischen Schlosshof. Von hier aus könnt ihr im Rahmen einer Führung die fast 1000-jährige Geschichte von Schloss Greifenstein entdecken.

Schloss Greifenstein Burgenstraße Fraenkische Schweiz
Lindenallee Schloss Greifenstein Burgenstraße

Aufseß: Beschaulichkeit von Weltruhm

Wir folgen der Landstraße weiter bis nach Aufseß in Oberfranken. Die kleine Gemeinde im Landkreis Bayreuth ist in vielerlei Hinsicht ein absolutes Must-See in der Fränkischen Schweiz: Nicht nur kann sie mit einer Vielzahl an Sehenswürdigkeiten aufwarten, sondern ist auch noch aus einem anderen Grund weltberühmt. Den verraten wir euch aber erst später.

Erst einmal geht es weiter mit unserem Sightseeing-Programm. In Aufseß könnt ihr nämlich gleich zwei historische Schlossanlagen besuchen: Schloss Oberaufseß, das nördlich von Aufseß liegt, sowie das kleinere Schloss Unteraufseß, das ihr auf einem Felsrücken direkt im Ortskern findet.

Schloss Unteraufseß Fraenkische Schweiz Burgenstraße

Klein, aber fein: Schloss Unterausfseß

Wir entscheiden uns spontan für das kleinere Schloss Unteraufseß, das auch das ältere der beiden Schlösser ist. Die Anlage wird auf das 11. Jh datiert und zählt damit zu den ältesten in ganz Oberfranken. 

Bis ins 17. Jh. war die Burganlage im beschaulichen Aufseß noch unter dem Namen „Burg Aufseß“ bekannt. Nach einem Familienstreit musste jedoch ein zweites Schloss her. Dieses wurde nicht nur nördlicher, sondern auch höher gelegen errichtet. Zur Besseren Unterscheidung nannte man das eine fortan Schloss Unteraufseß, das andere Schloss Oberaufseß.

So einfach ist das also. Wo waren wir stehen geblieben? Ach ja: Beide Schlösser befinden sich auch heute noch im Privatbesitz der freiherrlichen Familie von und zu Aufseß und können im Rahmen einer Führung besichtigt werden.  

Eingangstor Schloss Unteraufseß
Maerchenschloss Aufseß Burgenstraße Fraenkische Schweiz

Auch auf Schloss Unteraufseß fühlen wir uns, als wären wir direkt in eines der Märchen der Gebrüder Grimm gefallen: Durch den runden Torbau gelangen wir in den wildromantischen Burghof mit dem mittelalterlichen Bergfried und der kleinen Schlosskapelle. 

Die Mauern und Fassaden sind in weiß und sonnengelb gestrichen, darunter mischt sich Fachwerk, Holz und Sandstein und überall wachsen Rosensträucher und WildblumenRichtig schön ist es hier!

Schloss Unteraufseß reiht sich damit wirklich super in unsere kleine Rundreise entlang der Burgenstraße in der Fränkischen Schweiz ein und ist ein schöner Abschluss unserer Schlösser-Sightseeing-Tour!

Bergfried Schloss Unteraufseß
Burghof Schloss Unteraufseß

Adresse: Schloss Unteraufseß, Schloßberg 92, 91347 Aufseß. Weitere Informationen für euren Besuch auf Schloss Unteraufseß findet ihr hier.

Landidylle: Die Alte Posthalterei in Aufseß

Direkt unterhalb von Schloss Unteraufseß führt uns unser Weg auf einen kleinen Hof, wo wir lautstark von dem Gackern der Hühner empfangen werden. Sie gehören der Familie Roth, den stolzen Besitzern der Alten Posterei in Aufseß. Hier hat sich Inhaberin Bianca Roth-Helmenstein in dem jahrhundertealten Haus vor Jahren einen Traum erfüllt: 

Ein idyllischer Ort zum Leben und Arbeiten, an dem die Natur ebenso viel Platz findet wie Biancas Liebe zum Handwerk. In dem kleinen Handwerksladen, den die gelernte Buchbinderin und Erzieherin liebevoll führt, findet ihr allerlei Schmuckstücke und traditionelle Handwerksprodukte aus Korb, Holz, Papier, Filz und Keramik. 

Auch finden hier regelmäßig Seminare und Workshops für Kinder und Werkbegeisterte statt. Einen passenderen Ort dafür können wir uns gar nicht vorstellen! Wie Sonnenstrahlen saugen wir diese malerische Atmosphäre in uns auf.

Wildblumen Fraenkische Schweiz
Alte Posthalterei Aufseß

Während unserer kurzen Pause im Hofladen lassen wir uns von Herrn Roth außerdem alles über die verschiedenen Hühnerarten und ihre Haltung erzählen. Ihr merkt schon, wir sind tatsächlich restlos verliebt in diesen schönen Ort und  freuen uns ganz besonders über die frischen Bio-Eier, die wir gegen eine kleine Spende als Erinnerung mit nach Hause nehmen dürfen.

Adresse: Alte Posthalterei Aufseß, Unterer Schlossberg 76,  91347 Aufseß i. OFr. Alle Informationen zu den Öffnungszeiten des Handwerksladens findet ihr hier.

Landidyll: Huehnerhaltung in der Fraenkischen Schweiz
Atempause in der Alten Posthalterei Aufseß

Noch mehr Tipps für Aufseß

Natürlich gibt es in der näheren Umgebung von Aufseß noch weitere Sehenswürdigkeiten und Ziele für einen Tagesausflug, die wir euch nicht vorenthalten wollen:

Unser persönliches Sightseeing-Programm geht mit der Besichtigung von Schloss Unteraufseß und der Alten Posthalterei erst einmal zu Ende. Dafür wartet nun noch ein weiteres Highlight auf uns, das wir ebenfalls als „Fränkisches Kulturprogramm“ bezeichnen würden…

Katze und Schmetterling

Einkehren im Brauereigasthof Rothenbach

Nach all diesen Eindrücken meldet sich bei uns so langsam aber sicher der Hunger. Zum Glück kennen wir da in Aufseß eine richtig gute Adresse, wo wir nicht nur gute Fränkische Küche, sondern auch eines der besten Biere in der Region bekommen: Nämlich im Brauereigasthof Rothenbach

Der Fränkische Gasthof mit angrenzender Brauerei liegt am Fuße von Schloss Unteraufseß, direkt an dem kleinen Fluss, der sich durch das beschauliche Örtchen schlängelt. Der Brauereigasthof Rothenbach ist über Aufseß hinaus nicht nur für sein selbstgebrautes Bier bekannt, sondern auch für seine bodenständige regionale Küche

Brauereigasthof Rothenbach Aufseß

Auf der Speisekarte findet hier beliebte Spezialitäten aus der Region. Dazu gehören heimischer Fisch wie Forelle blau oder Müllerinnen Art und gebackener Karpfen, aber auch Bratengerichte wie Fränkischer Sauerbraten oder Schäuferla. Natürlich bekommt ihr hier auch eine ordentliche Fränkische Brotzeit.

Vor allem das herrlich süffige Aufsesser Dunkelbier und Zwickel sind an einem Sommertag wie diesem eine willkommene Erfrischung, die wir uns nach unserer Schlösser-Tour redlich verdient haben. Dazu lassen wir uns eine ordentliche Portion Schnitzel mit Pommes schmecken.

Um an das leckere Bier der Aufsesser Brauerei zu kommen, müsst ihr aber nicht unbedingt jedes Mal nach Aufseß fahren. Denn zum Glück bekommt ihr das Aufsesser Bier auch an ausgewählten Verkaufsstellen in der Region, sodass ihr es jederzeit auch zu Hause genießen könnt.

Aufsesser Bier Fraenkische Schweiz
Schnitzel mit Pommes Brauereigasthof Rothenbach Aufseß

Genuss-Tipp: Seit über 130 Jahren wird in der Brauerei Rothenbach Bier gebraut. Mittlerweile führt Dipl. Braumeister Frank Rothenbach den Familienbetrieb in 6. Generation! Die Brauerei könnt ihr im Rahmen einer kleinen Führung übrigens auch besichtigen!

Unser Tipp für euren nächsten Ausflug: Der Brauereienweg

Falls ihr nach diesem kleinen Ausflug nach Aufseß nun auf den Biergeschmack gekommen seid, empfehlen wir euch im Sommer eine Wanderung auf dem Brauereienweg Aufseß zu machen. Wir hatten ja vorhin schon erwähnt, dass die kleine Gemeinde Aufseß eine echte Berühmtheit ist.

Dank der insgesamt vier ortsansässigen Brauereien hält Aufseß nämlich den Weltrekord für die größte Brauereiendichte pro Einwohner! Hättet ihr das gewusst? Und das beste: Wenn ihr es schafft, alle vier Stationen entlang des 14 km langen Brauereinwegs zu meistern, bekommt ihr sogar eine Auszeichnung: Den Brauereienweg-Wanderpass.

Fachwerktraeume in der Fraenkischen Schweiz
Wandern in der Fraenkischen Schweiz

Dafür müsst ihr auf dem Weg alle vier Brauereigasthöfe besuchen. Vor Ort verkostet ihr dann das leckere selbstgebraute Bier der jeweiligen Brauerei und erhaltet dafür einen Stempel in eurem Brauereienweg-Wanderpass. Mit dieser Urkunde dürft ihr euch dann fortan als „Fränkischen Ehrenbiertrinker der Weltmeisterbrauereien“ bezeichnen. Na wenn das mal kein Ansporn ist, sich auf die Socken zu machen?

Diese vier Fränkischen Brauereien gehören zu den Etappen des Rundwegs, der euch von Aufseß über den Heckenhof nach Hochstahl bis nach Sachsendorf führt:

Tipp: Den Brauereienweg-Wanderpass erhaltet ihr an jeder beliebigen Station des Brauereienwegs direkt vor Ort bei den Brauereien. Alternativ könnt ihr euch den Wanderpass auch hier herunterladen und selbst ausdrucken.

Aufseß im Sommer
Brauereienweg Aufseß

Tipp: Alles über unsere Wanderung auf dem Fränkischen Brauereienweg erfahrt ihr in Kürze in unserem nächsten Blogartikel! Bleibt also gespannt!

Fazit

Ein Ausflug in die Fränkische Schweiz ist für uns vor allem im Sommer jedes Mal aufs Neue ein absolutes Highlight. Hinter jeder Ecke wartet eine Sehenswürdigkeit nach der anderen und auch kulinarisch hat die beliebte Urlaubsregion in Oberfranken einiges zu bieten. Wir haben es richtig genossen bei strahlendem Sonnenschein die herrliche Landschaft mit dem Cabrio zu erkunden und an einem Tag gleich zwei Sehenswürdigkeiten neu für uns zu entdecken.

Reisetipp

Ihr sucht noch mehr Inspiration für Bayreuth und Umgebung?
Dann schaut doch mal hier: