Adventszauber in Bamberg: Erlebt mit uns die vorweihnachtliche Stimmung in der malerischen Fachwerk- und Welterbestadt. Unsere Tipps für ein romantisches Adventswochenende zu zweit warten darauf, von euch entdeckt zu werden!

Weihnachtsmarkt in Bamberg: Geschmückte traditionelle Marktstände auf dem Maximiliansplatz mit Schwibbögen und einer Miniatur des Alten Rathauses

Adventszauber in Bamberg: Unsere Tipps für eine romantische Auszeit zu zweit

Bamberg bietet zur Adventszeit eine bezaubernde Kulisse für einen romantischen Winter-Städtetrip: Zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert, entfaltet die malerische Welterbestadt in der Vorweihnachtszeit eine einzigartige Atmosphäre:

Die Fachwerkhäuser der Altstadt rücken noch näher zusammen, die Dächer tragen eine zarte Puderzuckerschicht. Festlich geschmückte Gassen führen zu liebevoll dekorierten Schaufenstern, in denen es einladend glitzert und funkelt. 

Hinzu kommen die traditionellen Weihnachtsmarktstände, die mit ihrem Duft nach Glühwein und gebrannten Mandeln die gepflasterten Straßen durchziehen und die ganze Altstadt in ein vorweihnachtliches Winterwunderland verwandeln.

Verzierte Haustür aus Holz in einem rosafarbenen Fachwerkhaus in Bamberg
Das Alte Rathaus in Bamberg im Winter

Ihr seht schon, wenn es um unser geliebtes Bamberg geht, kommen wir schnell ins Schwärmen! In diesem Beitrag haben wir als kundige Ex-Bamberger daher jede Menge Geheimtipps für ein romantisches Adventswochenende in Bamberg für euch zusammengestellt:

Spaziergang durch das winterliche Bamberg

Als ehemalige Bamberger, vertraut mit den verborgenen Schätzen der Stadt, möchten wir euch zunächst auf eine kleine Fototour durch das Welterbe mitnehmen. Abseits der ausgetretenen Pfade entdeckt ihr mit uns in diesem Kapitel die versteckten Juwelen rund um den Domplatz in der Altstadt.

Allein rund um den Bamberger Dom, der sich auf einer Erhebung des Dombergs befindet und mit seinen vier Türmen das beherrschende Bauwerk des Weltkulturerbes ist, könnten wir uns stets stundenlang aufhalten. Kein Wunder, denn vom Domberg aus habt ihr eine wirklich atemberaubende Aussicht auf die Bamberger Innenstadt und könnt darüber hinaus auch das bunte Treiben in den malerischen Gassen beobachten!

Touristengruppen auf dem Bamberger Domplatz im Winter mit Blick auf die Altstadt im Hintergrund
Blick in eine Gasse in der Bamberger Altstadt mit traditionellen Häusern

Sightseeing und Fototour rund um den Domplatz

Zu den Sightseeing-Highlights, die ihr auf dem Domberg entdecken könnt, zählen nicht nur der imposante Bamberger Dom, sondern auch die beeindruckende Neue Residenz und der historische Gebäudekomplex der Alten Hofhaltung

Da es hier zu jeder Zeit von Touristen wimmelt, entfliehen wir dem Trubel gerne und tauchen stattdessen in die charmanten Nebenstraßen rund um den Dom ein. Unser Weg führt uns vom belebten Domplatz zunächst über die Obere Karolinenstraße in Richtung der Kirche St. Jakob, die ebenfalls ein hübsches Fotomotiv abgibt. 

Bevor wir den Jakobsplatz jedoch erreichen, biegen wir geschwind in die (etwas versteckt liegende) Domstraße ein. Diese führt uns geschickt entlang der Alten Hofhaltung zur Rückseite des Bamberger Doms und bietet dabei zahlreiche Möglichkeiten, die majestätischen Kirchtürme aus unterschiedlichen Perspektiven einzufangen!

Blick auf die Kirchtürme des Bamberger Doms mit Ästen mit gelben Herbstblättern im Vordergrund
Fotoshooting mit Alex von Tables & Fables in der Domstraße in Bamberg im Winter

Tipp: Wenn ihr Zeit habt für eine ausgedehnte Fototour durch die Bamberger Altstadt, dann ist unser neuer Blogbeitrag „Fotospots in Bamberg: Die schönsten Plätze für stimmungsvolle Novemberfotos in der Welterbestadt“ genau das richtige für euch! Den Beitrag werden wir in Kürze veröffentlichen!

Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt

Zur Weihnachtszeit verwandelt sich der Maximiliansplatz in der Bamberger Fußgängerzone alljährlich in ein kleines Winterdorf: Dicht an dicht reihen sich hier die Marktstände auf dem Festplatz rund um den Maximilianbrunnen. Bereits auf dem Weg dorthin durch die Fußgängerzone weht uns der verführerische Duft von Bratwürsten, gebrannten Mandeln, Glühwein und Lebkuchen um die Nasen.

Traditionelle Marktstände auf dem Bamberger Weihnachtsmarkt mit einer Miniatur des Alten Rathauses
Maximilianbrunnen auf dem Maximiliansplatz, auf dem zur Adventszeit die Marktstände des Bamberger Weihnachtsmarktes aufgebaut sind

Beim gemütlichen Bummel über den traditionellen fränkischen Weihnachtsmarkt entdecken wir Spielzeug aus Holz, bunt glitzernde Glaskugeln und weitere kunsthandwerkliche Schätze in den Auslagen, darunter auch allerlei Nützliches wie Strick- oder Haushaltswaren sowie hübsche Dekoartikel für die bevorstehende Weihnachtszeit. 

Einen besonderen Blickfang bieten die Marktstände in der Mitte des Platzes, die mit typischen Weihnachtssüßigkeiten wie gebrannten Nüssen, Kokosmakronen, Schokoladenfrüchten und Lebkuchenherzen locken: Auf ihnen thront eine Miniatur des Alten Rathauses, die von traditionellen Schwibbögen mit beleuchteten Kerzen eingerahmt wird. Wirklich zauberhaft!

Orakelnüsse in Gold in einer Holzschale auf dem Bamberger Weihnachtsmarkt
Glühwein in einem typischen roten Becher auf dem Bamberger Weihnachtsmarkt zur Adventszeit

Während wir mit einem heiß dampfenden Glühwein in der Hand so durch die Gassen der Marktstände streifen, entdecken wir an einem entzückenden Stand mit Spielwaren schließlich das perfekte Mitbringsel: Für kleines Geld gibt es hier einen Blick in die Zukunft zu kaufen, nämlich in Form von goldenen Orakelnüssen, die Weisheiten für Weihnachten und Neujahr enthalten.

Beswingt von all diesen Impressionen (und wohl auch ein wenig von dem heißen Glüchwein) fühlen wir uns sofort in Weihnachtsstimmung versetzt und genießen diese zauberhafte Advents-Atmosphäre in Bamberg an diesem Nachmittag in vollen Zügen.

Lebkuchenherzen in bunten Farben mit typischen Sprüchen auf dem Bamberger Weihnachtsmarkt

Tipp: Wenn ihr nun wie wir auch so richtig in Vorweihnachtsstimmung seid, dann schaut doch auch mal auf dem Adventsmarkt im Sand vorbei! Rund um die Elisabethenkirche in der Oberen Sandstraße könnt ihr hier vor allem Weihnachtsstände mit kunsthandwerklichen Produkten regionaler Aussteller entdecken.

Ein Adventsbummel durch die Bamberger Sandstraße

Kein Besuch in Bamberg ohne einen Abstecher in den SandWir sind große Fans der berühmten Bamberger Sandstraße, die sich nachts in die beliebte Party- und Kneipenmeile der Stadt verwandelt. 

Hier ist nicht nur zu jeder Tageszeit richtig was los, sondern es gibt auch immer einen Grund, einen Blick in die hübsch geschmückten Schaufenster zu werfen oder eine Sightseeing-Pause bei einem Kaffee in einem der entzückenden Cafés einzulegen.

Einkaufs- und Genusstipps für die Sandstraße

Unsere persönlichen Einkaufs- und Genusstipps für einen Bummel durch die Bamberger Sandstraße haben wir euch hier einmal zusammengestellt:

Immer etwas los: In der Bamberger Sandstraße drängen sich auch im Winter viele Besucher zwischen den Fachwerkhäusern
Das Schaufenster der Traditionsmetzgerei Max Liebold in der Bamberger Sandstraße mit einer Miniatur des Bamberger Rathauses aus Legosteinen

Typisch Bamberg: Das Aecht Schlenkerla Rauchbier

Hauptanziehungspunkt für Touristen ist und bleibt natürlich das berühmte Schlenkerla – ein uriges Wirtshaus, in dem das Aecht Schlenkerla Rauchbier ausgeschenkt wird. In der historischen Traditionsbrauerei, die zu Füßen des Doms liegt, wird diese Bamberger Spezialität bereits seit 1405 aus Eichenholzfässern gezapft. 

Zugegeben: Das Bamberger Rauchbier war selbst für Locals wie uns anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, weshalb wir doch immer wieder erstaunt darüber sind, wie viele mutige Rauchbier-Erstis sich hier stets vor dem Schlenkerla in der Sandstraße tummeln.

Aber gerade das macht das Schlenkerla natürlich so einzigartig: Das typische Bamberger Rauchbier wird hier direkt an einem kleinen Schankfenster im Eingangsbereich des Lokals ausgegeben. Im Sommer stehen die Besucher hier sonst bis auf die Straße hinaus an.

Eine gesellige Runde zum Anstoßen und Fachsimpeln über das regionale Bier (und seine Eigenheiten), ist draußen vor den Wirtshausfenstern dann ebenso gefunden, sodass ein Besuch im Schlenkerla einfach immer ein Erlebnis ist! Na dann mal Prost!

Alex von Tables & Fables vor dem Bamberger Schlenkerla mit einem typischen Aecht Schlenkerla Rauchbier im Winter
Alex und Flo von Tables & Fables stoßen mit Aecht Schlenkerla Rauchbier draußen vor dem Lokal in der Bamberger Sandstraße im Winter an

Tipp: Wenn ihr zum ersten Mal in Bamberg seid, ist ein Besuch im Schlenkerla in der Sandstraße ein absolutes Muss. Im Wirtshaus selbst bekommt ihr natürlich auch typisch fränkische Schmankerl zu eurem Aecht Schlenkerla Rauchbier serviert. Vor allem eine ordentliche Brotzeit passt unserer Meinung nach ganz wunderbar zu dem deftig-rauchigen Biergeschmack!

Chic und gemütlich: Abendessen im Hofbräu Bamberg

Nach unserem Rauchbier-Aperitif in der Sandstraße meldet sich dann doch allmählich der Hunger. Daher zieht es nun direkt weiter ins Hofbräu Bamberg, das nur einen Steinwurf von der Sandstraße, der Oberen Brücke, dem Alten Rathaus und dem Bamberger Dom entfernt liegt. 

Ins Hofbräu kehren wir immer gerne für einen entspannten Abend zu zweit ein, denn das  Traditionslokal ist in Bamberg der Inbegriff der gutbürgerlichen Gastronomie: Es vereint regionale herzhafte Speisen, aber auch leichte gehobene Kost, mit gemütlichem Chic und einer Prise Jugendstil-Charakter – echte Wohlfühlatmosphäre im Herzen von Bamberg also!

Das Hofbräu in Bamberg in einem Sandsteinhaus im Herzen der Altstadt, geschmückt mit Tannenbäumen in der Weihnachtszeit
Wildschweinbratwurst auf Blaukraut mit Kloßröstern und Preiselbeersenf im Hofbräu Bamberg im Gastraum mit dunkelbraunen Holztischen und weißen Tischdecken

Bamberger Traditionslokal mit Charme

Aufgrund der prominenten Lage ist auch das Publikum im Hofbräu stets bunt gemischt: Bereits am frühen Abend haben sich einige Gäste in dem gemütlichen Gastraum mit den dunklen Holzmöbeln und den strahlend weißen Tischdecken eingefunden. Un mittendrin zwei Ex-Bamberger auf Foodie-Mission.

Der Service ist auch sogleich an unserem Tisch und versorgt uns nicht nur flink mit Getränken (im Hofbräu gibt es u. a. das leckere Zirndorfer Bier!), sondern berät uns auch zum saisonalen Tagesangebot, das neben herrlichen Schmorgerichten wie Hirschgulasch, Rinderroulade oder Bauernente auch mit allerlei Variationen mit Pilzen, Kürbis, Ziegenkäse und Wildkräutern lockt.

Bei so vielen großartigen Herbst- und Wintergerichten fällt uns die Wahl wirklich nicht leicht (wir würden am liebsten alles probieren). Schließlich entscheiden wir uns für ein paniertes Kalbsschnitzel mit hausgemachtem Kartoffel-Gurken-Salat (nichts geht eben über Schnitzelliebe) und eine Wildschweinbratwurst auf Blaukraut mit Kloßröstern und Preiselbeersenf. 

Kalbsschnitzel mit hausgemachtem Kartoffel-Gurken-Salat im Hofbräu Bamberger. Im Vordergrund ein Glaskrug mit Zirndorfer Bier

Wenn ihr findet, dass das richtig gut klingt, dann könnt ihr euch vorstellen, wie happy wir über diesen großartigen Ausklang unseres ersten Bamberg-Tages waren! Unser Abend im Hofbräu Bamberg war einfach perfekt! Zum Glück liegt das Lokal so zentral, dass wir danach quasi direkt in die Federn fallen können!

Übernachtung im Hotel Villa Geyerswörth

Unsere Wahl für die Übernachtung fiel dieses Mal spontan auf das Hotel Villa Geyerswörth. Das edle Vier-Sterne-Superior-Hotel bietet alles, was wir uns für ein entspanntes Romantik-Wochenende zu zweit in Bamberg gewünscht haben:

Inmitten des Weltkulturerbes auf der Geyerswörth-Insel zwischen dem Ludwig-Donau-Main-Kanal und dem linken Regnitzarm gelegen, ist das Hotel nur wenige Gehminuten von den wichtigsten Sehenswürdigkeiten entfernt. Perfekt also, wenn ihr die Stadt flexibel zu Fuß erkunden möchtet! Am Geyerswörth schlummert ihr trotz der zentralen Lage zudem absolut ruhig, Auch die Anbindung mit dem Auto ist überaus günstig. Stellplätze gibt es in der hoteleigenen Tiefgarage.

Das Hotel Villa Geyerswörth im Winter: Ein edles Vier-Sterne-Superior-Hotel im mediterranen Stil in Bamberg, beleuchtet in der Dämmerung

Von unserem Zimmer im Erdgeschoss aus hatten wir einen tollen Blick in den schönen Garten, der den stilvollen, mediterranen Charakter des Hotels noch unterstreicht. Auch wenn wir es sonst eher klein und individuell mögen, war das Hotel Geyerswörth für unser romantisches Adventswochenende zu zweit genau die richtige Wahl (Sektfrühstück am nächsten Morgen inklusive!).

Immer ein Highlight: Weihnachtsshopping in Bamberg

Shopping in Bamberg zu Weihnachtszeit ist für uns immer etwas Besonderes, denn in der Bamberger Altstadt gibt es eine Vielzahl kleiner, bezaubernder Läden, die mit so viel Kreativität und Charme punkten, dass wir  gerne etwas mehr Zeit zum Stöbern einplanen.

Das Mohren-Haus in einem Sandsteinhaus in Bamberg, weihnachtlich geschmückt in der Adventszeit in Bamberg
Das Alte Rathaus in Bamberg im Winter bei Regen

Weihnachtsshopping rund um das Alte Rathaus

Von unserem Hotel aus ist die erste Anlaufstelle die Obere Brücke in Bamberg, denn schon hier reihen sich viele individuelle und liebevoll geführte Läden wie Perlen in den historischen Fachwerkhäusern aneinander. Manche der Häuser sind hier so windschief, dass sich nicht nur die Balken, sondern sogar die Türrahmen biegen!

Ein kurzer Abstecher in das entzückende Antiquariat Lorang ist für Bücherwürmer ein Muss, für Kochbegeisterte und Foodies liegt unweit entfernt EBERLs Genusswelt. Auch ein Besuch im Töpferladen von Irene Herold gehört für uns bei einem Bamberg-Besuch dazu!

Zum Stöbern und Entdecken laden das Kleine Glück by Wanka Tonka ein, dessen schillernder Weihnachtsdekoration wir uns kaum entziehen können, genauso wie das Mohren-Haus – eine Bamberger Institution für außergewöhnliche Dinge und ein echtes Kleinod, das es unter diesem Namen bereits seit 1637 auf der Oberen Brücke gibt. Feines für alle Sinne bekommt ihr im Obstmarkt No. 6.

Weihnachtsdeko im Wanka Tonka mit goldfarbenem Weihnachtsschmuck und einem Weihnachtsbaum
Schiefe Holztür im Sandstein-Fachwerkhaus des Ladengeschäfts Wanka-Tonka auf der Oberen Brücke zur Weihnachtszeit in Bamberg

Tipp: Echte Weihnachtsfans sollten sich natürlich auf keinen Fall den glitzer-funkelnden Käthe Wohlfahrt-Shop entgehen lassen, in dem Weihnachten ohnehin das ganze Jahr zelebriert wird, und auch einmal bei Inge’s Christmas Decor vorbeischauen.

Weihnachtsshopping rund um die Sandstraße

Von hier aus begeben wir uns noch einmal in Richtung Sandstraße, denn auch hier gibt es viel Schönes, Edles und Köstliches zu entdecken:

Für kreative und wortwitzige Souvenirs aus Bamberg solltet ihr unbedingt einen Abstecher in das Ladencafé KARO18 in der Karolinenstraße machen. Viele der Produkte, die ihr auch in der no. 17 gegenüber erstöbern könnt, werden hier mit viel Liebe in Bamberg gestaltet. On top gibt es eine Auswahl an Getränken und Snacks mit Kreationen wie Pistacchio Latte und Froyo Macchiato.

Das Schaufenster des Ladencafés KARO18 in Bamberg mit blau gestrichenem Holz und Papeterie im Schaufenster
Die Lugbank in Bamberg in der Wintersonne

Danach zieht es uns in direkt die EDELFREI GenussVinothek. Im EDELFREI erwarten euch neben einer Auswahl an Weinen junger Deutscher Winzer auch feinste Delikatessen, Kunst, sowie ein kleines, ausgesuchtes Sortiment rund um die Tischkultur.

In diesem Foodie-Paradies sind wir förmlich versunken und haben uns mit Begeisterung von dem sympathischen Team beraten lassen, während wir uns durch Kostproben von Oliven, Käse und frisch gebackenem Brot probiert durften. Spannende Anekdoten zu den neuesten Produkten von sorgfältig ausgewählten Händlern gab es gratis dazu.

Tipp: Pralinen und Salzgebäck werden hier übrigens passend zu den Weinen in der hauseigenen Confisserie ein paar Häuser weiter hergestellt. Gourmets, Foodies und Weinliebhaber kommen im EDELFREI also voll und ganz auf ihre Kosten.

Rubus Gin mit farbenfrohem Etikett im EDELFREI in Bamberg
Regal mit Produkten aus dem Delikatessenshop der Vinothek des EDELFREI mit dem typischen Markenzeichen, dem Flamingo

Wenn ihr nun immer noch nicht genug vom Weihnachtsshopping in Bamberg habt, dann könnt ihr natürlich von hier aus in die Bamberger Fußgängerzone weiterziehen. Auch in der  Langen Straße, der Austraße und am Grünen Markt werdet ihr noch eine Vielzahl hübscher Läden finden

Tipp: Wunderhübsche Weihnachtsplätzchen haben wir übrigens – eher zufällig im Vorbeigehen – am Ende unserer Shopping-Tour noch in der Patisserie und Confiserie Graupner in der Langen Straße entdeckt!

Farbenfrohe Weihnachtsplätzchen in der Auslage der Patisserie und Confiserie Graupner in Bamberg zur Weihnachtszeit

Kleine Auszeit zum Schluss: Kaffeepause in der Conditorei Riffelmacher

Nach dieser ausgiebigen Weihnachtsshopping-Tour wollten wir uns zum Abschluss unseres Bamberg-Wochenendes noch einmal schön bei einer heißen Tasse Kaffee aufwärmen. Also machen wir uns auf in ein Bamberger Café, das unserer Meinung nach zu den traditionsreichsten Institutionen der Altstadt gehört: das Café Riffelmacher auf der Oberen Brücke.

In der Meister-Conditorei werden Kuchen und Gebäck-Spezialitäten auch heute noch nach traditionellen Rezepturen gebacken. In der hübschen Gebäcktheke finden wir daher eine große Auswahl beliebter Klassiker wie Mandelhörnchen, Schlotfeger und Schillerlocken, hausgemachte Kuchen und Torten und auch handgefertige Pralinen.

Die hübsche Gebäcktheke der Meister-Conditorei Riffelmacher auf der Oberen Brücke in Bamberg in der Weihnachtszeit
Mohnstrudel auf einem weißen Teller in der Conditorei Riffelmacher in Bamberg

Bei so viel Auswahl fällt die Entscheidung natürlich nicht leicht. Unsere Wahl fällt schließlich auf einen klassischen Mohnstrudel, den wir uns bei einem dampfend heißen Cappuccino teilen. So lassen wir diesen Nachmittag im vorweihnachtlichen Bamberg genüsslich im gemütlichen Café der Conditorei Riffelmacher ausklingen.

Fazit

Bamberg ist in der Adventszeit einfach ein Traum und bietet den perfekten Rahmen für ein romantisches Wochenende zu zweit. Die malerische Kulisse der Fachwerk- und Welterbestadt verwandelt sich in eine zauberhafte Winterwelt. Die engen Gassen, festlich geschmückt und von historischem Charme durchzogen, laden zu romantischen Spaziergängen ein. Der Duft von Glühwein und gebrannten Mandeln begleitet euch auf den traditionellen Weihnachtsmärkten, während die verwinkelten Straßen zu versteckten Fotoplätzen führen. Kulinarisch lockt die regionale Bamberger Küche mit herzhaften Winterschmankerln. Zum ausgiebigen Weihnachtsshopping laden liebevoll geführte Läden ein, die viel Individuelles, Feines und Edles zu bieten haben.

Reisetipp

Ihr sucht nach mehr Inspiration für Ausflüge und Urlaub in Franken? Dann schaut doch mal hier:

Werbehinweis: Dieser Blogartikel enthält Empfehlungen in Form von Affiliate Links (gekennzeichnet mit *) und Werbebannern. Wenn ihr etwas über die Links bucht oder kauft, erhalten wir eine kleine Provision dafür. Für euch ändert sich dadurch am Kaufpreis überhaupt nichts. Wir freuen uns sehr, wenn ihr unsere Arbeit auf diesem Wege unterstützt!