Gelato, Aperitivo und Antipasti – Ihr sehnt euch nach authentischem Italienfeeling in den eigenen vier Wänden? Dann seid ihr hier genau richtig! Wir haben ein paar unschlagbare Tipps für euch, um das italienische Flair zu euch nach Hause zu bringen!

Italienfeeling für zu Hause – Unsere 15 besten Tipps

Auch wenn wir nicht verreisen können, heißt das nicht, dass wir den Zauber Italiens nicht auch zu Hause erleben können, oder? Hier verraten wir euch unsere besten Tipps, wie ihr euch das wahre Italiengefühl nach Hause holen könnt!

Italienfeeling: Eis essen

La Dolce vita – Das süße Leben. Genießen wie in Italien!

In Italien dreht sich alles um dolce vita, das süße Leben, das täglich im Kleinen zelebriert wird: Ein Plausch an der Bar bei einem schnellen caffè, der Einkauf beim Händler des Vertrauens, ein aperitivo mit den Kollegen nach Feierabend, ein üppiges Abendessen mit gutem Wein im Kreise der Liebsten. 

Man muss nicht unbedingt weit in die Ferne schweifen, um das Leben so richtig zu genießen, oder? Im Folgenden haben wir euch ein paar kleine aber feine Alltagsfluchten alla Dolce Vita zusammengestellt, mit denen ihr euch ein kleines Stück Bella Italia nach Hause holen könnt:

1. Unsere Spotify-Playlist Italien – Amore mio

Und damit ihr direkt so richtig in Italien-Stimmung kommt, haben wir natürlich auch noch den passenden Italien-Soundtrack für euch! Unsere eigene Tables & Fables-Spotify Playlist „Italien – Amore mio“ enthält unseren absoluten Lieblingssongs aus Bella Italia, die wir von unseren unzähligen Reisen mitgebracht haben. Hört doch einfach direkt mal rein:

2. Cincin – Auf das Leben anstoßen!

Für den perfekten Start in euren Urlaub zu Hause ist ein Toast angebracht! Beschafft euch also eine gute Flasche Prosecco* zum Anstoßen und schon kann euer Italienurlaub zu Hause beginnen! Und damit das ganze auch gleich authentisch klingt, prosten wir uns natürlich auf Italienisch zu, also: „Cincin!“ – Auf das Leben!

Prosecco Ristorante Leon d'Oro

3. After-Work-Dinner all'italiano

Nun muss erst einmal etwas richtig gutes zu Essen auf den Tisch. Beswingt durch die italienischen Rhythmen unserer Spotify-Italien-Playlist kocht sich das Abendessen doch wie von selbst, oder? Für ein schnelles After-Work-Dinner all’italiano haben wir euch hier einmal unsere Lieblingsrezepte zusammengestellt, die ihr auch nach Feierabend ganz fix zu Hause nach kochen könnt. Am Freitagabend darf natürlich eine gute Flasche italienischer Wein* dazu nicht fehlen!

Salbeispaghetti mit Parmaschinken

4. Unsere Lieblingsbücher für Italienfeeling zu Hause

Ihr braucht noch mehr Inspiration in der Küche? Wenn uns die Sehnsucht nach Italien ganz arg überkommt, dann lieben wir es, in unseren Italien-Kochbüchern* zu stöbern – und ja, von denen haben wir eine ganze Menge in unserem Bücherregal stehen! Hier verraten wir euch unsere Kochbuch-Highlights mit den besten Rezepten für eine extra-Portion Italienfeeling für zu Hause:

Italien Kochbücher

Und natürlich haben wir auch ein paar Buchtipps für euch, wenn ihr euch nicht nur kulinarisch nach Italien schmökern wollt:

5. Cinema italiano – italienischer Filmeabend

Italien von der Couch aus genießen? Kein Problem! Video-on-Demand sei Dank können wir uns mittlerweile innerhalb weniger Sekunden in die Welt des italienischen (und ja, natürlich auch des Hollywood-)Kinos katapultieren. 

Egal ob ihr es eher klassisch mit Fellini oder Benigni haltet, euch mit Julia Roberts durch Rom schlemmt, mit Casanova durch Venedig gondelt oder doch lieber dem Paten die Ehre gebt, die Auswahl ist groß! Die besten Filme für einen italienischen Filmeabend haben wir hier für euch zusammengestellt:

6. La colazione – Frühstück ans Bett

Buongiorno! Für einen original italienischen Start in den Tag gönnt ihr euch erst einmal einen schönen caffè latte und dazu einen kleinen Snack – am besten ein italienisches cornetto (Croissant zählt natürlich auch!) oder italienische biscotti

Ein paar Ideen für euer italienisches Frühstück findet ihr auch im Feinkost-Shop von Gustini*Che buoni! Und warum nicht das Frühstück gleich im Bett genießen? Schließlich seid ihr doch im Urlaub, oder?

Croissant und Kaffee zum Frühstück

Tipp: Ein fantastisches Rezept für weiche Mandelkekse aus Sizilien, die auch wunderbar zum caffè passen, findet ihr hier: Rezept für Paste di mandorla – Himmlisches Mandelgebäck aus Sizilien.

7. Mit der Vespa durch die Stadt – und danach gelato!

Den ganzen Tag zu Hause sitzen wäre natürlich ganz und gar nicht italienisch, denn in Italien findet das Leben draußen statt – in der Stadt, auf der Piazza oder am Strand. Zugegeben sind die Möglichkeiten zu Hause da etwas eingeschränkter. 

Eine Spritztour mit der Vespa

Unser Tipp, der euch sofort in den Urlaub katapultiert: Leiht euch eine Vespa oder einen wendigen Fiat 500, dreht unsere Spotify-Playlist „Italien – Amore mio“  laut auf und macht eine Spritztour durch die Stadt. Zwischendurch solltet ihr natürlich unbedingt einen Zwischenstopp für ein gelato oder einen caffè einplanen. 

Italienische Fiat 500-Autos in Weiß, Rot und Hellblau auf einem Parkplatz in Sizilien

8. Italienisches Street Food für zwischendurch

So eine Spritztour an der frischen Luft macht hungrig. Warum gönnt ihr euch nicht einen kleinen italienischen Snack? Glücklicherweise wurde genau für diesen Zweck das Street Food erfunden. Auch in Italien gibt es unzählige kleine Köstlichkeiten, die wie gemacht sind, um den kleinen Hunger zwischendurch zu stillen: 

Pizza montanara - Frittierte Pizza. Typisches Streetfood in Neapel neben anderen frittierten Speisen
Fritto Misto – typisches Street Food in Neapel und Süditalien direkt aus der Tüte

Die Pizza al taglio (also eine Scheibe Pizza) ist der Klassiker, den man auch bei uns leicht bekommt. Aber auch Focaccia, Piadina, Panini, Tramezzini, Fritto misto oder Arancini findet man hierzulande immer öfter. Vielleicht gibt es ja auch bei euch in der Nähe eine Bar, ein Café oder einen Feinkostladen, der italienisches Street Food anbietet? 

9. Ein italienischer Themenabend mit Antipasti & Co.!

Liebt ihr es auch, Freunde und Familie bei euch zu Hause zu empfangen? Wir sind absolut begeistert davon! Oftmals tüfteln wir schon Tage im Voraus an unseren Dinner-Plänen, suchen nach den perfekten italienischen Rezepten und Produkten* und freuen uns darauf, ein richtiges Festmahl zu servieren.

In Italien ist das Abendessen in geselliger Runde heilig und artet nicht selten zu einem wahren Festmahl aus: Es wird gemeinsam vorbereitet und gekocht und dabei direkt schon mal bei einem Aperitif angestoßen. Drei Gänge sind dabei eher die Regel als die Ausnahme!

Dann wird stundenlang ausgiebig gegessen, gelacht und die Weingläser werden immer fleißig nachgefüllt, bis sich alle vor Glückseligkeit den Bauch halten. Zum Schluss dürfen natürlich auch dolci italiani* und der obligatorische caffè nicht fehlen!

Unsere Zutaten für einen italienischen Themenabend

Italienischer Wein, frisches Ciabatta, dazu sorgfältig ausgewählte Antipasti wie Salumi, Formaggi, Oliven, Artischocken, Tomaten und Mozzarella, Bruschette und Paté – das sind unsere Zutaten für einen perfekten italienischen Abend, ohne stundenlang in der Küche zu stehen. Und das Beste: Unsere Version eines gemütlichen italienischen Abends funktioniert auch wunderbar zu zweit!

Italienfeeling für zu Hause: Bunte italienische Antipastiplatte mit Parmaschinken, italienischer Salami, Mozzarella, Tomaten, Basilikum, Grissini, Oliven, Kirschpaprika, Dip aus getrockneten Tomaten, Käse und Weintrauben

Tipp: Im Feinkostshop von Gustini* findet ihr bereits zusammengestellte Präsentkörbe* und Geschenkboxen*, mit denen ihr garantiert für Italien-Flair zu Hause sorgen und jemandem eine Freude machen könnt! Auch in der Gourmet-Geschenkewelt des Gepp’s Online Shops* findet ihr italienische Geschenkboxen*.

Süßer Abschluss mit dolci und caffé

Auch auf die Gefahr hin, dass nach einem Exzess wie diesem keiner mehr Hunger hat, solltet ihr trotzdem an ein paar dolci zum caffé* danach denken. Am besten eignen sich dafür biscotti, amarettini, cantuccini* oder kleine tartufi*. Und etwas Süßes geht am Ende doch eigentlich immer, oder?

Espresso macchiato mit Herz in der Segafredo Café-Bar in Wuerzburg
Cannoli siciliani: Frittierte Teigrollen aus Sizilien, zu einem Stapel im Schaufenster gehaeuft, mit Cremefuellung und kandierten Kirschen und Orangenscheiben.

Tipp: Auch unsere italienischen Mandelplätzchen sind immer ein gern gesehener Partner zum Kaffee. Das himmlisch weiche Mandelgepäck aus Sizilien ist obendrein auch super schnell und einfach gemacht. Zu unserem Rezept für den Klassiker aus Italien gelangt ihr hier: Rezept für Paste di mandorla – Himmlisches Mandelgebäck aus Sizilien.

Oder ihr schlagt gleich zwei Fliegen mit einer klappe und serviert zum Dessert einen echten Klassiker: Affogato al caffé, oder ganz einfach: Espresso mit Vanilleeis. Wetten, dass für dieses Dessert am Ende auf jeden Fall noch Platz ist?

Zur Orientierung, was ihr alles für einen perfekten italienischen Themenabend einkaufen könnt, haben wir euch hier eine Einkaufsliste für ein authentisches italienisches Antipasti-Buffet zusammengestellt.

Unsere Einkaufsliste für einen italienischen Themenabend

  1. Frisches Obst und Gemüse: (Kirsch-)tomaten, Zucchini und Auberginen (zum Braten), frischer Basilikum und Rucola, Weintrauben und frische Feigen
  2. Italienische Käseauswahl*: Parmigiano*Pecorino*, Scamorza* oder geräucherter Scamorza*Gorgonzola*Provolone*, Ziegenkäse*Burrata*(Büffel-)Mozzarella*, Stracciatella* (Mozzarella in Sahne), Stracchino*, Taleggio*, Caciocavallo*
  3. Salumi* (Aufschnittspezialitäten): Parmaschinken*, Culatello*, Bresaola*, Mortadella*, Italienische Salami*, Fenchelsalami*, oder Trüffelsalami*
  4. Eingelegtes* (Spezialitäten im Glas): verschiedene Oliven* (z. B.  die guten Taggiasca-Oliven* aus Ligurien), gegrillte Artischocken, getrocknete Tomaten*, Peperoncini con Pecorino* (gefüllte Kirschpaprika), Caponata di melanzane* (süß-sauer eingelegtes Gemüse aus Sizilien), Balsamico-Zwiebeln*, karamellisierte Tropea-Zwiebeln*
  5. Außerdem: frisches Ciabatta*, gutes italienisches Olivenöl*, Pinienkerne, Feigensenf* (zum Käse)
  6.  Zum Knabbern: Grissini* und Taralli* (kleine Gebäckkringel aus Apulien), Crostini* (knusprige Brotkringel), Pane Guttiau* (auch Pane Carasau; hauchdünnes sardisches Knusperbrot)
  7. Italienische dolci*: Tartufi* (wir mögen ganz besonders gerne die Tartufi al pistacchio*), Biscotti, Cantuccini*Amaretti alla mandorla* (weiche Mandelmakronen), Ricciarelli di Siena* (weiche Mandelkekse)

Tipp: Je nachdem, wo ihr wohnt, werdet ihr vielleicht nicht alle Produkte vor Ort bekommen. Daher raten wir auch, hier ggf. ein wenig im Voraus zu planen. Mittlerweile gibt es viele Feinkosthändler, die authentische italienische Produkte online anbieten. Schaut doch z. B. mal im Feinkost-Online Shop von Gustini* vorbei, der euch eine wirklich große Auswahl an italienischen Feinkostspezialitäten bietet!!

10. Italienfeeling vor der Haustüre: Ein Einkauf auf dem Wochenmarkt

Warum nicht auch gleich aus dem Einkauf ein Fest machen? Und wo geht das besser, als auf dem Wochenmarkt?

Frische Artischocken vom Wochenmarkt

Der Einkauf auf dem Wochenmarkt macht so richtig Spaß, wenn ihr euch Zeit nehmt und ihn wie einen Marktbesuch in Italien zelebriert: Stellt euch vor, ihr wärt nicht auf dem Markt nebenan, sondern auf dem Campo de Fiori in Rom oder dem Mercato di Rialto in Venedig:  

Unterhaltet euch mit den Händlern, lasst euch Kostproben geben und genießt das Gefühl, dass heute alles ein bisschen anderes ist als sonst. Lasst euch beim Einkauf für euren Italien-Abend von eurem Bauchgefühl leiten und kauft einmal nach Herzenslust ein, worauf ihr so richtig Lust habt!

11. Picknick und dolce far niente

Ihr habt noch Reste von eurem Italien-Abend? Na dann ab damit in einen Korb und schon seid ihr bereit für ein italienisches Picknick im Grünen. Vielleicht gibt es bei euch zu Hause ja einen schönen Park, in dem ihr ein lauschiges Plätzchen für den Nachmittag findet? 

Ein Highlight für ein Picknick ist natürlich auch Aussichtspunkt über den Dächern der Stadt. Es mag vielleicht nicht Florenz oder Rom sein, aber der Wille zählt! Wir lieben es, das dolce far niente – also das „süße Nichtstun“ auch zu Hause im Kleinen zu zelebrieren.

Aussicht auf Rom

12. Virtuelle Rundgänge durch Italien

Bei schlechtem Wetter kommt kein Urlaubsfeeling auf? Ganz im Gegenteil: Ein Rundgang durch die berühmten Uffizien in Florenz? Oder doch lieber ein Besuch im Kolloseum? Mittlerweile könnt ihr euch direkt zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Italiens beamen! Virtual Reality macht es möglich!

Hier haben wir euch ein paar Highlights für virtuelle Rundgänge von Google Arts & Culture und weiteren Anbietern zusammengestellt, mit denen ihr auch von zu Hause aus zu den schönsten Hotspots in Italien reisen könnt:

Forum Romanum Rom

Italienische Museen

Virtuelles Sightseeing

Canale Grande Venedig

13. It's aperitivo time –Zeit für einen Sprizz!

Kaum etwas versetzt uns mehr in Urlaubsstimmung als ein schöner aperitivo. Es ist diese Stunde des Tages, in der wir uns nach einer anstrengenden Sightseeing-Tour eine Erfrischung gönnen und dazu ein paar Kleinigkeiten wie Oliven oder Chips knabbern. Aber auch nach unserer virtuellen Sightseeing-Tour haben wir uns doch einen Aperitif verdient, oder?

Und was eignet sich dafür besser, als ein original italienischer Sprizz? Der leuchtend rote Drink macht sofort Lust auf Sommer und Urlaub! Sprizz stammt ursprünglich aus der Region Venetien in Norditalien und wird dort auch Sprizz veneziano genannt. 

Der Name „Sprizz” leitet sich übrigens tatsächlich von der österreichischen Bezeichnung für Schorle („Gespritzter“) ab. In Deutschland kennen wir ihn eher als „Aperol Spritz“. Aber egal, wie ihr ihn nennt, Hauptsache, er schmeckt!

Aperitivo mit Aperol Sprizz

Für den original italienischen Sprizz könnt ihr sowohl Weißwein* als auch Prosecco* verwenden. Für die intensive rote Farbe sorgen Aperol*, Campari oder auch Cynar. Noch ein Spritzer Mineralwasser und frische Orangenscheiben – ecco – wie herrlich das aussieht! Natürlich bekommt ihr auch Spritz – Ready to drink im Gustini Online Shop*!

Für weitere sommerliche Varianten könnt ihr auch andere Zutaten hineingeben wie Erdbeeren, Zitrone oder Minze. Dazu passen kleine Knabbereien wie Oliven*, Trüffelchips*Grissini* oder Taralli*, die die Vorfreude auf den Abend steigern!

14. Pasta zu Hause selber machen

Pasta selber machen ist nicht nur überraschend einfach, sondern macht auch richtig Spaß! Alles, was ihr braucht, sind ein paar wenige Zutaten: Mehl und Wasser sind ein Muss, und je nach Art der Pasta können auch Eier hinzugefügt werden. In Italien gibt es sowohl Pasta mit als auch ohne Ei.

Während der Norden Italiens traditionell geprägt ist von Pastasorten mit Ei – dazu gehören etwa Tagliatelle* oder Tortellini – ist der Süden bekannt für Pastateig auf Basis von Hartweizen, wie man es von Pastasorten wie Orecchiette* oder Fregola sarda* kennt.

Kleine Mehlkunde: Welches Mehl für Pasta verwenden?

Entscheidend für ein gutes Pasta-Ergebnis ist die Wahl des richtigen Mehls: Wenn ihr Pasta mit Ei zu Hause selbst machen wollt, könnt ihr dafür haushaltsübliches Weizenmehl Type 405 und Type 550 verwenden. Noch besser gelingt es aber natürlich mit italienischem Weichweizenmehl, das man in Italien unter der Bezeichnung Farina 00* (z. B. von Caputo) kennt.

Für Pasta ohne Ei benötigt ihr hingegen eine spezielle Mehlsorte, die in Deutschland eher unbekannt, in Italien jedoch weit verbreitet ist: Hartweizenmehl, das oft auch als Hartweizengrieß, Durumweizen oder Semola* (z. B. von Caputo) bezeichnet wird. Hartweizen wächst vor allem in den trockenen, südlichen Regionen Italiens und eignet sich aufgrund seiner Eigenschaften perfekt, um Pastasorten ohne Ei herzustellen.

Das richtige Equipment: Pasta mit der Nudelmaschine machen

Nun braucht ihr nur noch eine Nudelmaschine, und schon kann es losgehen! Um Pasta zu Hause selbst zu machen, könnt ihr einfach eine handelsübliche manuelle Nudelmaschine* verwenden. Wichtig ist dann nur, dass ihr etwas Zeit einplant, damit der Teig ruhen kann. Das ist notwendig, damit er sich später leichter verarbeiten lässt.

Tipp: Da wir mittlerweile häufig Pasta selbst zu Hause herstellen, haben wir uns tatsächlich den fabelhaften Philips Pastamaker gegönnt, eine elektrische Pastamaschine, mit der wir im Handumdrehen die unterschiedlichsten Pastasorten herstellen können. 

Dank dieses Multitalents sind wir mittlerweile echte Profis im Pastamachen geworden! Zudem geht es so einfach und schnell, dass wir oft in weniger als 30 Minuten (je nach Pasta-Sorte) selbstgemachte frische Pasta haben! Wir persönlich wollen nie wieder darauf verzichten!

Hausgemachte italienische Tortellini

Gefüllte Nudeln selber machen

Ganz besonders lieben wir es, gefüllte Nudeln wie Ravioli oder Tortellini zu machen, weil wir dann auch einmal ungewöhnliche Füllungen ausprobieren können. Wie wäre es z. B. mit einer Füllung aus Kürbis und Salbei, Radicchio und Gorgonzola oder Ziegenfrischkäse und Honig

Das schöne an gefüllter Pasta ist außerdem, dass sie für sich schon so gut ist, dass es außer etwas Butter und Parmesan nicht mehr viel zum perfekten Nudelglück braucht! Einfach, aber so lecker! Wenn ihr euch auch mal an gefüllte Pasta heranwagen wollt, empfehlen wir euch, auch gleich ein paar Nudelausstecher für runde Ravioli* oder quadratische Ravioli* mit zu besorgen!

Tipp: Braucht ihr noch etwas Inspiration, welche Pasta ihr als erstes zu Hause selbst machen wollt? Dann schaut doch mal auf der Website der Pasta Grannies vorbei oder gleich im Pasta Grannies Youtube Channel

Wir sind große Fans der italienischen Großmütter, die schon ihr ganzes Leben lang Pasta von Hand herstellen und hier ihre Rezepte weitergeben! Auch die deutsche Ausgabe ihres Kochbuchs mit dem Titel Pasta Tradizionale* können wir euch nur ans Herz legen, wenn ihr Pasta genauso liebt wie wir!

15. Der krönende Abschluss – Ein Abend in der Oper

Italien ist unumstritten die Heimat der Oper! Große Namen wie PucciniVerdi und Bellini haben die italienische Oper weltweit berühmt gemacht. Egal ob in der Mailänder Scala, in der Oper La Fenice in Venedig oder im Teatro di San Carlo in Neapel – ein Abend in der Oper ist etwas ganz besonderes, das man nicht alle Tage erlebt. Oder doch? 

Barocktheater und Oper

Mittlerweile haben viele berühmte Opernhäuser weltweit ihre Aufführungen online verfügbar gemacht – teils sogar kostenlos. So bietet z. B. die Metropolitan Opera täglich wechselnde Opern als kostenlosen Opera-Stream an. 

Die Aufzeichnungen bekannter italienischer Opern wie Don Giovanni, Aida oder Nabucco könnt ihr hier auch günstig als Video-on-Demand ansehen. Auch die Plattform Operavision bietet viele Opernaufführungen kostenlos an. Eine wirklich gute Übersicht, wo ihr gerade kostenlos Opern streamen könnt, findet ihr auch auf der Seite bachtrack.

Also macht euch mal so richtig chic, denn ihr habt die besten Plätze für die Oper – eure Couch! Was für ein mondäner Ausklang für euren Italienurlaub!

Fazit

Wenn euch das Italien-Fernweh packt und der nächste Urlaub in Bella Italia so schnell nicht in Sicht ist, gibt es zahlreiche einfache und wirkungsvolle Wege, um euch ein Stück Italien in euer Zuhause zu holen, ohne weit reisen zu müssen. Wir hoffen, dass unsere Tipps für einen „Urlaub in Italien zu Hause“ euch inspiriert haben! Habt ihr weitere Ideen? Teilt sie gerne mit uns in den Kommentaren!

Reise- und Rezeptipps

Noch mehr Italien-Inspiration gefällig? Ganz nach dem Motto
„Dream now, travel later“ könnt ihr euch hier schon einmal
Anregungen für euren nächsten Italien-Urlaub holen:

Werbehinweis: Dieser Blogartikel enthält Empfehlungen in Form von Affiliate Links (gekennzeichnet mit *) und Werbebannern. Wenn ihr etwas über die Links bucht oder kauft, erhalten wir eine kleine Provision dafür. Für euch ändert sich dadurch am Kaufpreis überhaupt nichts. Wir freuen uns sehr, wenn ihr unsere Arbeit auf diesem Wege unterstützt!